Bestattung Preissler > Bestattung in Berlin, Seebestattung, Erdbestattung, Feuerbestattung, günstig bis exklusiv

Bestattungshaus Hagen Preißler in Berlin

Der Weg zum Bestatter ist immer ein schwerer Gang. Obwohl zwar das Sterben ebenso zu unserem Lebensablauf gehört wie das Geborenwerden, so bedeutet jedoch der Tod und damit der Abschied von einem uns nahe stehenden Menschen für jeden eine Ausnahmesituation und deshalb gehört auch die Bestattung nicht zu den gewohnten Ereignissen unseres Lebens. 

Bestattungsarten

Dem Tod eines geliebten Menschen können wir nicht entfliehen. Er ist eine Erfahrung, die uns in unserer gesamten Existenz trifft. Ein würdiges Begräbnis ist sowohl Ausdruck der Liebe gegenüber dem Verstorbenen, als auch ein wichtiger Teil der Trauerbewältigung für die Hinterbliebenen. Falls der Verstorbene sich zu Lebzeiten nicht über seinen persönlichen Wunsch seiner Bestattungsform geäußert haben sollte, steht für die Hinterbliebenen die Frage im Vordergrund, auf welche Weise man sich an den Verstorbenen am liebsten erinnern möchte. In Deutschland ist die häufigste Art der Bestattung noch immer die Erdbestattung in einem Einzel- oder Familiengrab. Immer häufiger wird die Feuerbestattung gewählt, für die wie bei der Erdbestattung Sargpflicht besteht. Wir beraten Sie ausführlich.

Anliegen und Probleme

Neben dem persönlichen Schmerz tritt mit der Ausrichtung der Bestattung für einen lieben Angehörigen sofort eine Vielzahl von Problemen auf, die gelöst sein wollen. Schon mancher Hinterbliebene, der das Leben bisher in allen Lagen gemeistert hatte, kam sich in solch einer Sitiuation tatsächlich hilflos vor. In so einem Falle für Sie da zu sein, Ihnen die Ämtergänge abzunehmen und letztlich auch die Gestaltung der Bestattung mit Ihnen gemeinsam abzustimmen - das betrachten wir als unsere wichtigste Aufgabe und möchten Ihnen darüber hinaus bei persönlichen Anliegen und Problemen helfend beistehen. Wir sind für Sie da, zu jeder Tages- und Nachtzeit, an jedem Tag der Woche.

Bestattung organisieren

Ein Trauerfall belastet das Leben aller Hinterbliebenen. Die Gefühle von Verlust und Schmerz sind zuweilen übermächtig und doch müssen gerade jetzt wichtige Dinge erledigt werden. Die Totenfürsorge ist das Recht und die Pflicht der Angehörigen. Das Bestattungshaus Hagen Preißler in Berlin ist Ihnen dabei einfühlsam und professionell behilflich. Unsere erfahrenen Mitarbeiter lassen Sie in dieser schwierigen Zeit nicht allein und stehen Ihnen bei allen wichtigen Entscheidungen mit bedachtem Rat zur Seite. Neben behördlichen und Verwaltungsangelegenheiten, gilt es nun auch die Bestattung zu organisieren. Wir helfen Ihnen eine eindrucksvolle Beerdigung zu gestalten, die dem Toten gerecht wird. In einem ausführlichen Beratungsgespräch zeigen wir Ihnen alle Möglichkeiten auf: von den Trauerbriefen für Angehörige oder dem Schalten einer Traueranzeige über die Festlegung eines Bestattungstermins bis hin zum genauen Ablauf der religiösen oder weltlichen Trauerfeier.

Preise

Aus langjähriger Erfahrung wissen die Mitarbeiter des Bestattungshauses Hagen Preißler in Berlin, dass die Hinterbliebenen in einem Trauerfall Zeit für sich selbst und Ruhe brauchen. Daher versuchen wir alles, um Sie in dieser schwierigen Situation hilfreich zu entlasten. Um Sie nicht auch noch mit finanziellen Angelegenheiten zu belasten, ist für das Bestattungshaus Hagen Preißler absolute Kostentransparenz selbstverständlich. Wir sprechen ganz offen mit Ihnen über die Kosten der von Ihnen gewünschten Bestattungsart und der individuell gestalteten Trauerfeier. Neben den Kosten für das Bestattungsunternehmen gibt es zwei weitere Kostenverursacher: zum einen Fremdleistungen durch Zeitungsanzeige, Blumen, Steinmetz usw., zum anderen Gebühren von Behörden, Friedhof und ggf. Krematorium. Der Anteil der Fremdkosten und Gebühren übersteigt häufig die Kosten für den Bestatter. Durch genaue Planung sorgen wir dafür, dass bei der Beerdigung das Geld keine zu große Rolle einnimmt.

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Mit der Thematik Tod kommen zwangsläufig Fragen zum Vorschein. Wann muss ich wo was einreichen. Wie schnell kann ich kündigen? Müssen Kündigungen immer angenommen werden?